Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Obertöne“ anlässlich des 70. Geburtstages des OÖ Blasmusikverbandes organisierte BezKpm. Mag. Walter Baldinger zusammen mit der Bezirksleitung Vöcklabruck im Kulturzentrum Timelkam am 06.10.2018 unter dem Titel „MUSICA NUOVA“ einen konzertanten Festabend.

Im übervollen Saal referierte OÖBV/VizePräsident und Bezirksobmann Ing. Alfred Lugstein in seiner Moderation über Entstehung und Weiterentwicklung der Blasmusik bei den 48 Mitgliedskapellen des Bezirkes seit der Gründung des Verbandes.


Bei diesem Festkonzert musizierten unter anderem das „Goldbacherl Trio“, ein Holzbläserensemble der MMK Frankenburg, das neue Bezirksjuniororchester mit annähernd 80 Kindern unter dem Dirigat der BezJugendreferentinnen Marion Kohlroß und Daniela Putz, mit Fanfarenklängen eine Blechbläsergruppe des Bezirksjugendorchesters unter Manuel Kofler, sowie das große Auswahlorchester aus den Musikkapellen Altenhof/Hausruck (GR), Stadl-Paura (WE), Bauernkapelle Pilsbach, MMK Seewalchen/Attersee und Weyregg/Attersee.

Aus diesen Kapellen stammen die ambionierten Musiker Thomas Seyfried, Martin Freudenthaler, Roman Ortner, Johannes Vogl, Leo Feichtinger und Dominik Schock, denen nach ihrer vierjährigen Ausbildung unter Mag. Walter Baldinger in der LMS Vöcklabruck, Zweigstelle Regau von diesem und der LMS Direktorin Karin Eidenberger das Kapellmeister-Diplom überreicht wurde. Die Teilnehmer des zweijährigen Basiskurses erhielten ebenfalls ihr Diplom.


Während des Flügelhorn-Solos von Florian Brunmayr gedachte man in einer Bildpräsentation des heuer verstorbenen Ehrenbezirkskapellmeisters Kons. Walter Essenhofer der sich um den OÖBV große Verdienste erworden hatte.

zur Bildergalerie

zum BTV-Bericht

zum YouTube-Video