Unter dem Vorsitz des gf. Bezirksobmannes Harald Kroiss stand die Arbeitssitzung der OÖBV/Bezirksleitung Vöcklabruck im Musikheim der Stadtmusik Vöcklabruck.

OÖBV/Präsident Kons. Ing. Alfred Lugstein berichtete vom Treffen der Bezirksobleute in Leonding, wo das Corona bedingte Thema der anstehenden Konzertwertungen im Vordergrund stand. Deren Durchführung wird nur mit wenig oder gar keinem Publikum möglich sein.

BezKpm. Mag. Walter Baldinger wird für den Bezirk Vöcklabruck ein Konzept ausarbeiten und den Mitgliedskapellen übermitteln, wobei jede interessierte Kapelle eine genaue Besetzungsliste, sowie einen Sitzplan vorlegen muß. Eine allfällige Frühjahrskonzertwertung wird mit demselben Konzept durchgeführt werden und auch die Veranstaltungen des Bezirksjugendorchesters sollen stattfinden.

Bezirksstabführer Herbert Bauernfeind teilte mit, dass 2021 die Marschwertung im Sommer durchgeführt werden soll aber die Entscheidung der OÖBV/Landesleitung abgewartet werden muß.

Baldinger betonte abschließend dass die Kapellmeisterweiterbildung 2021 nicht stattfinden wird und der gf. Bezirksobmann Harald Kroiss stellte fest, dass das Musizieren in kleinen Gruppen, wie Weihnachts-und Neujahrsblasen, mit momentanem Stand durchgeführt werden kann.