Um den 4. Dezember (dem sogenannten Barbara-Tag) wird in unserem Bezirk immer das Barbara-Gedenken in christlicher sowie weltlicher Form begangen. Bekanntlich gilt die Heilige Barbara als Schutzheilige aller, die mit Pulver arbeiten - demzufolge auch für die Bergleute.

Foto:  Bergmanns-Uniformierung | Österreichischer Dachverband der Berg-, Hütten- und Knappenvereine (ÖDV)

Seit Generationen ist man im ehemaligen Hausruck-Kohlerevier äußerst bemüht, die bewegende Geschichte des Kohlebergbaus in der Region aufzuarbeiten, zu dokumentieren, erlebbar zu machen und keinesfalls in Vergessenheit geraten zu lassen. Dazu gehört vor allem auch die Pflege von Tradition und Brauchtum, wie etwa die Verehrung der Heiligen Barbara.

 

Einen wichtigen und gleichsam unverzichtbaren Beitrag dazu leisten die Bergmanns- und Bergknappenkapellen unseres Bezirkes - sprich die Bergknappenkapelle Thomasroith, Bergmannskapelle Schmitzberg-Ampflwang, Bergknappenkapelle Holzleithen-Hausruckedt sowie die Bergknappenkapelle Kohlgrube: Sie pflegen unter anderem stetig das Bergmannslied- und -instumentalmusikgut, tragen als Vereinsuniform den Bergkittel (bestickt mit genau 29 Knöpfen, welche die Lebensjahre der Heiligen Barbara symbolisieren) und umrahmen musikalisch sämtliche Veranstaltungen sowie Feierlichkeiten, wie etwa jene zum Festtag der Heiligen Barbara.

Musikerin_in_Bergmannsunifrom_OeDV

Foto: Musikerin in Bergmanns-Uniform | Österreichischer Dachverband der Berg-, Hütten- und Knappenvereine (ÖDV)

Abgesehen davon gilt es zu erwähnen, dass die einzige Barbara-Kirche in Oberösterreich im Bezirk Vöcklabruck steht - nämlich in Thomasroith; Am 19. Juli 1906 erteilte die Gemeinde Ottnang am Hausruck die Bewilligung zur Errichtung der Kirche und am 10. August 1906 wurde der Bauplan vom bischöflichen Ordinariat genehmigt. Die Bevölkerung beteiligte sich sehr engagiert am Bau der Barbara-Kirche, die bereits am 24. Juni 1907 im Rahmen einer Firmung von Bischof Doppelbauer eingeweiht werden konnte.

Foto: Barbara-Kirche Thomasroith (Innenaufnahme, 08.05.2011) | Johann Ledermüller

Foto: Barbara-Kirche Thomasroith (Innenaufnahme, 08.05.2011) | Johann Ledermüller

Das Altarbild der Kirche stammt vom Linzer Maler Andreas Strickner und stellt einen Bittgang zur Heiligen Barbara dar. Des Weiteren wird der Altar von einer Statue der Heiligen Barbara gekrönt. 1981 wurde die Kirche unter Pfarrer Georg Bruckbauer renoviert, wobei Teile der Kanzel in den Volksaltar eingebaut wurden.

Die Kirche stellt ein besonderes Juwel in unserem Bezirk dar und ist immer (am besten verbunden mit einer Gottesdienstteilnahme) einen Besuch wert.