Tolle Konzerte wurden den Besuchern der Herbstkonzertwertung geboten, welche die Bezirksleitung Vöcklabruck des OÖ. Blasmusikverbandes im Timelkamer Kulturzentrum veranstaltete. Zehn Orchester – darunter auch ein Gastorchester aus dem Bezirk Perg – stellten sich der Bewerter-Jury von Stefan Unterberger (Bezirk Ried im Innkreis), Karl Aichhorn (Linz-Stadt) und Josef Hoffelner (Urfahr-Umgebung). Insgesamt wurden sieben Goldmedaillen und drei Silbermedaillen vergeben.

Mit 96,40 (von 100 möglichen) Punkten ging der Punktesieg deutlich an die Musikkapelle St. Georgen im Attergau unter der Leitung von Günther Reisegger. Das Konzert der St. Georgener Musikerinnen und Musiker war vielbeachtet, wurde doch deren Kapellmeister Günther Reisegger gerade erst zum oberösterreichischen Landeskapellmeister ernannt. Dieser führte sein Orchester mit viel Feingefühl und großer Sicherheit mit den Werken „The Wall“ von Otto M. Schwarz, „Diogenes“ von Jacob de Haan und „Violetta“ von Johann Strauss Sohn zur Höchstleistung.

Die Musikkapelle St. Georgen im Attergau präsentierte bei ihrem Konzert anlässlich der Herbstwertung 2019 in Timelkam mit 96,40 erreichten Punkten die klare Bestleistung.

Karl Brunmayr, Bezirkskapellmeister-Stellvertreter, der die Konzertwertung moderierte, freute sich über die guten Leistungen der angetretenen Kapellen gemeinsam mit Bezirkskapellmeister Walter Baldinger. Beide betonten einmütig, wie wichtig für jeden Musikverein gesteckte Ziele und das das gemeinsame Proben dafür sei.

Hier die erspielten Punkte:

Stufe D: MK St. Georgen im Attergau 96,40 Punkte (Gold), TK Fornach 90,50 (Gold)

Stufe C: MM Ampflwang im Hausruckwald 92,40 (Gold), BKK Regau 90,20 (Gold), MV Ungenach 90,0 (Gold), MV Brauerei Zipf 87,70 (Silber)

Stufe B: MM Schörfling 91,70 (Gold), MMK Vöcklamarkt 90,20 (Gold), MV Neukirchen an der Vöckla 88,20 (Silber), TMV Mitterkirchen 88,20 (Silber)

>> zu den Fotos