Bezirksverband

Ursprünge und Aufgaben

Das Blasmusikwesen erlebte nach dem 2. Weltkrieg einen enormen Aufschwung. Viele wollten an der Neugestaltung der Heimat in diesem Bereich beitragen, so beschrieb es Eugen Brixel im Buch "Das große Oberösterreichische Blasmusikbuch, 1. Auflage 1984". Bereits 1948 wurde der Bundesblasmusikverband sowie die ersten Bezirksverbände in Oberösterreich gegründet.

Der Oberösterreichische Blasmusikverband Bezirksverband Vöcklabruck wurde 1950 ins Leben gerufen. Als Bezirksobmann fungierte Fritz Moshammer, seines Zeichen Gemeindesekretär aus Regau. Bezirkskapellmeister war Franz Schönberger, Kapellmeister in Schwanenstadt.

Heute ist der Bezirksverband Vöcklabruck einer von 16 Verbänden in Oberösterreich, derer 48 Kapellen angehören.

Mit der Wahl vom 25. September 2021 setzt sich die Bezirksleitung aus folgenden Mitgliedern und Fachfunktionären zusammen:

Bezirksleitung Vöcklabruck

Reihe hinten v.l.n.r. Harald Kroiss, Walter Baldinger, Herbert Bauernfeind, Josef Rindberger, Benjamin Pöckl, Gottfried Hemetsberger
Reihe vorne v.l.n.r. Carmen Nöhammer, Sybille Stradinger, Marion Kohlroß, Daniela Putz, Margit Stockinger
nicht am Bild Karl Brunmayr